Home    of    Wildblumenblues

out NOW:  

Morty Sanchez - Void // Digipack CD (2018 HP-CD-02)

bestellen:  www.headlust.de

reinhören: https://mortysanchez.bandcamp.com/track/mr-gopnik

                https://mortysanchez.bandcamp.com/track/stun

Front


Backcover


Morty Sanchez

"Das Debutalbum des Dresdner Singer/Songwriters MORTY SANCHEZ, der selbst Elliott Smith als entscheidenden Einfluss auf seine Musik angibt, erscheint nachträglich im März 2018 bei Head Perfume Records. Der Eröffnungstrack "No fame for Morty Sanchez" könnte aber auch aus der theatralischen Feder der psychedelischen KINKS stammen. Beim Hören der 13 eigenständigen Tracks erinnert man sich angenehm mal an David Bowie, mal an Morrissey. Doch es finden sich auch libertine Momente auf der CD, wie zum Beispiel bei meinem persönlichen Lieblingssong: "Mr. Gopnik". Die Tracks sind sehr abwechslungsreich und direkt. Kleine Melodien zum Verlieben, dazu eine wandelbare und authentische Stimme, die die teils gesellschaftskritischen, teils ironischen und persönlichen Geschichten und Anliegen sehr angenehm transportiert. Musikalisch wird eine anspruchsvolle und dennoch angenehm spröde Mischung geboten. So findet hört man lateinamerikanische Einflüsse, wie auch jazzige - und eben die Grundzutaten Folk und Alternative Country. Und zum Glück ist es ist kein öder melancholischer Singer/Songwriter-Stuff. Das Album ist theatralisch schön und dunkel-humorig. Im Übrigen: Das Coverartwork (von Lennard Bernd Becker) und das Design (Julia Schleißner) gab es schon lange vor dem sehr ähnlichen Design der aktuellen TOCOTRONIC LP Die Unendlichkeit."

Dj Cramér / Head Perfume Records
 

 

_available since September 2016:

v.A. WILDBLUMENBLUES No.2

by Dj Cramér

Format: Gatefold-LP inkl.CD/CD, 12s Booklet

(HP-V-01/HP-CD-01)

Tracklist:
A1 The Roaring 420s - Psych Out (listen) (Dresden)
A2 Jack Oblivian - Mass Confusion (listen) (Memphis, USA)
A3 Paisley - More Time (listen) (Dresden)
A4 Live From Las Vegas - Mr. Faceman (listen)(Leipzig)
A5 Purple Dawn - Ponies & Peaches  (Berlin)
A6 Nomad Riders - Fucky (Bautzen, Halle, Dresden)
A7 Helga Blohm Dynastie - Bugs Bunny (Berlin)


B1 Stalin Vs Band - Hendrik's Song (Dresden)
B2 Sex Gods - He's a Sexgod (Berlin)
B3 Lombego Surfers - Reverends Ride (Basel, Schweiz)
B4 Monkey Motel - She Broke My Heart (listen) (Dresden)
B5 Mickey Brumaire - Ponies & Peaches (Berlin)
B6 Lasse Reinstroem - The Black, The Thunder & The Hills (listen) (Dresden)
B7 The Damnation Kids - Holiday In Hell (Oldenburg)

compiled by Dj Cramér - artwork by Danny Linwerk

Reviews:

OX - Fanzine #130 - Februar 2017 - www.ox-fanzine.de

 

Dresdner - Stadtmagazin - Februar 2017 - www.dresdner.nu

Shops: